Neuigkeiten aus dem ELAN e.V.

  • NEWS

    Tag der Medienkompetenz 2017

    Die Fachtagung TAG DER MEDIENKOMPETENZ 2017 „kompetent, vernetzt und sicher in der digitalen Welt“ findet am Donnerstag, den 02. November 2017 von 09:00 – 16:00 Uhr in Hannover statt.

  • NEWS

    Neuer Gesetzentwurf zum UrhWissG

    Die Bundesregierung hat einen neuen Gesetzesentwurf zur Vervielfältigung und Distribution von urheberrechtlich geschützten Materialien vorgelegt, der sich zur Beratung im Bundesrat befindet.

  • NEWS

    eCULT Webinarreihe

    Die Fortsetzung der Webinarreihe des BMBF-Projekts eCULT+ geht Anfang Mai in die fünfte Runde und bietet ein breites Spektrum an Themen rund um den Einsatz von digitalen Medien in der Hochschullehre.


Themen, Produkte, Projekte & anderes

  • Projekt eCULT

    Im Verbundprojekt „eCompetence and Utilities for Learners and Teachers“ (eCULT) teilen die niedersächsischen Hochschulen ihre Erfahrungen und Kompetenzen beim Einsatz digitaler Technologien zur Verbesserung der Lehre.

  • Projekt eL4

    Im Projekt „eLearning und LebensLangesLernen” (eL4) unterstützt der ELAN e.V. Institutionen der Erwachsenen- und Weiterbildung in Niedersachsen bei der Einführung und dem Einsatz von digitalen Medien.

  • Das ELAN E-Learning Equipment

    Mit dem ELAN E-Learning Equipment – kurz E3 – steht Ihnen als Dozent/in ein Werkzeug zur Seite, mit dem Sie Ihre Vorträge und Vorlesungen einfach aufzeichnen und mit Opencast publizieren können.

  • Stud.IP mobil - für den Uni Alltag

    Mit der ELAN e.V. App „Stud.IP mobil" können Studierende nun von unterwegs auf ihre Stud.IP-Anwendung zugreifen und so Ihren Uni Alltag reibungsloser gestalten und jederzeit auf wichtige Informationen zugreifen.

  • Aufzeichnen mit Opencast

    Dieses System bietet einen breiten Lösungsansatz zur Erstellung von automatisierten Lehrveranstaltungs-aufzeichnungen, der von der Aufzeichnung von Veranstaltungen bis hin zur Veröffent-lichung der bearbeiteten Medien reicht.

  • Stud.IP Cliqr

    Mit Stud.IP Cliqr haben Sie die Möglichkeit – vorbereitet oder spontan – Fragen an das Publikum zu stellen und auswerten zu lassen. Überprüfen Sie den Erfolg Ihrer Lehre, indem Sie unmittelbares Feedback einholen.